Es geht jetzt erst am Sonntag los. Eigentlich hatte ich vor zu Trainingszwecken am Freitag/Samstag noch auf den Brocken im Oberharz zu wandern, doch es sollen dort Sturmböen bis 100 km/h sowie bis zu 20 L/qm Regen geben. Das muss ich nicht haben und deshalb mache ich einen Direktstart nach Zugfahrt am Sonntagmorgen um 11.00 Uhr ab Magdeburg auf meine erste Strecke bis nach Bad Salzelmen über Schönebeck.

Diesmal habe ich 9 von 10 Unterkünften schon fest gebucht; von einer Ferienwohnung, einer Pension bis zu einem Hotel. Klar, schlagen hier auch die hohen Energiepreise bei den Kosten zu Buche. Ist aber auch verständlich. In der Nähe von Hettstedt werde ich mir kurzfristig ein Zimmerchen suchen.

Ich bin gut vorbereitet. Vom Präsidenten der St. Jakobus Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V., Pfarrer Sebastian Bartsch, habe ich persönlich das Magdeburger Pilgerabzeichen sowie den Pilgerpass erhalten und natürlich hat er mir auch „Buen camino“ gewünscht. Beim Pilgerabzeichen handelt es sich um einen Lesefund aus dem Jahr 1953 aus Zinn und dürfte aus dem 1. Hälfte des 15. Jahrhunderts sein. Das Original befindet sich im Klostermuseum Wienhausen.

Für alle hier noch mal meine Wegstrecke von Magdeburg nach Freyburg. Es sind 261 Kilometer und überschaubare Höhenmeter. Ab Sonntag gibt es wieder jeden Abend einen Tagesbericht.

Von Bernhard

Jahrgang 1963, Sparkassenbetriebswirt, jetzt Pensionär, 1. Vorsitzender und Wanderwart beim SC Barienrode e.V., Gesetzlicher ehrenamtlicher Betreuer von fünf lieben Menschen.

2 Gedanken zu „Direktstart, Präsident und Pilgerabzeichen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert