Eigentlich müsste ich noch warten mit meinen Planungen für meinen Jakobsweg auf dem Baltisch-Mitteldeutschen Weg von Rostock nach Bad Wilsnack, denn wir wissen alle zusammen nicht, was uns die Corona-Variante Omikron noch bringt und ob das Leben wieder etwas eingeschränkt wird.

Vom 4.-11. April 2022 geht es wieder auf „Strecke“. Das 4. Paar Wanderschuhe von Meindl Vakuum GTX ist bereits zum Warmlaufen gekauft. Ob es dann tatsächlich losgehen kann, bleibt abzuwarten. Eben eine 50:50 Chance. Diesmal werde ich auch meine Bahn-Anfahrtskarte erst kurz vor Anreise kaufen. Beim letzten Mal waren aufgrund des Lockdowns fast 100€ flutsch und weg.

Der Startpunkt Rostock führt mich wieder an die Ostsee. Wir waren gerade für einige Tage zu unserem Hochzeitstag in Dierhagen (Fischland Darß) und ich musste mich natürlich vor Ort kundig machen, ob es hier auch einen Jakobsweg gibt. Tja, so bin ich auf Rostock gestoßen und habe mir die Route bis Bad Wilsnack ausgesucht. 187,6 Kilometer an acht Wandertagen sollen es werden, also entspannte 23,45 Kilometer im Durchschnitt am Tag. Das ist zu schaffen.

Hier in einem Juweliergeschäft am Warnowkanal in Warnemünde haben wir übrigens unsere Hochzeitsringe gekauft… so schließt sich mal wieder der „Kreis“. Zufälle gibt es nicht, es fällt einem zu, wenn es fällig ist. Und diese Jakobswegwanderung ist überfällig.

Warnowkanal Warnemünde (@Sven Lachmann)

Nachtrag 21.12.2021 um 9:14 Uhr: Ich konnte es nicht aushalten als „Planer“. Fahrkarte mit Stornierungsrecht ist gekauft. Abfahrt am 4.4.2022 um 7:17 Uhr. Umsteigen in Hannover. 11:32 Uhr Ankunft in Rostock. Mit Cityticket.

Von Bernhard

Jahrgang 1963, Sparkassenbetriebswirt, jetzt Pensionär, 1. Vorsitzender und Wanderwart beim SC Barienrode e.V., Gesetzlicher ehrenamtlicher Betreuer von vier lieben Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.