Große Hilfe von meiner Frau. Die Pilgerstrecke von Görlitz nach Vacha hat Sie jetzt speziell für mich mit einem schwarzen Stift gekennzeichnet. Jetzt kann ich auch als farbenblinder Wanderer den richtigen Weg finden. Aber hat sie Umwege eingezeichnet? Na ja, wenn ich mich verlaufe… dann weiß ich ja, wem ich es in die Schuhe schieben kann – also natürlich nur in die Sauberen.

Von Bernhard

Jahrgang 1963, Sparkassenbetriebswirt, jetzt Pensionär, 1. Vorsitzender und Wanderwart beim SC Barienrode e.V., Gesetzlicher ehrenamtlicher Betreuer von vier lieben Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.