Krümelkacke und Wohlfühlen

Wohlfühlen leicht gemacht. Ich konnte einfach nicht mehr weiterwandern. Die Kirchgänger haben mir die Pilgerherberge, den Weg bergab, wärmstens empfohlen. Also langsam runtergewandert und da stand ich schon vor der Herberge und konnte in den Garten sehen. Eine Pilgeroase eben. Gleich begrüßte mich Monika und bat mich zu ihren Gästen. Oh dachte ich, sind das alles Pilger? Nee, es war eine Geburtstagsnachfeier – Monika ist in der Woche 60. geworden und sieht viel jünger aus. Arbeit hält jung, denn sie hat schon über 70 Pilger in diesem Jahr hier gehabt. Und ihre Freundin Maria hilft ihr.

Mit einem frischen Salat und Kuchen wurde ich bestens beköstigt, als ob ich zur Familie gehöre. Schön. Besonders lecker war der geraspelte Kohlrabisalat, der mit frischer Sahne angemacht war. Satt. Die Gespräche mit dem Schwager und seiner Lebensgefährtin, dem Sohn Martin und mit Maria waren offen und locker. Hier fühlte ich mich gleich wohl. Mein Zimmer liegt in der 1. Etage, sehr geräumig und sauber. Frisch geduscht und nach einem Nachmittagsschlaf gab es Abendessen: Roulade mit frischem Gemüse und Klößchen.

Übrigens Monika arbeitet als Journalistin beim Hörfunk beim MDR im Studio Bautzen. Der MDR setzt wohl viel auf Regionalität, denn in Görlitz habe ich auch schon ein Büro in der Altstadt gesehen. Sie spricht sorbisch und macht u.a. auch beim MDR Hörprogramme für die Sorben, aber auf deutsch konnte ich Monika besser verstehen… Wir haben über Journalismus, über Krümelkacker und über die morgendlichen Meetings und deren zeitliche Umsetzung gesprochen… Ganz einfach übersetzt: aktuelle Berichterstattung und beste Recherche. Warum schreibe ich darüber so viel, na ja, das hatte ich fast täglich in meinem alten Job in der Zusammenarbeit mit den Medien.

So jetzt kann ich bestimmt ruhig schlafen. Gutes Essen, gute Gespräche. Wohlfühlen leicht gemacht.

https://www.pilgerherbergecrostwitz.de

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.