Der Jakobsweg von Frankfurt/Oder nach Tangermünde ist ein sehr interessanter Teilabschnitt bis nach Compostela. Viele neue Dinge habe ich gesehen und erlebt. Die Hitze hat mir sehr zu schaffen gemacht, insbesondere im trockenen Brandenburg. Die Strecke war zur je zur Hälfte Teerstraßen und Waldwege. Quasi keine Höhenmeter musste ich überwinden. Die Beschilderung mit Jakobsmuscheln-Schilder war durchweg gut. Durch Corona und aktuelle Preissteigerungen kam schon eine Menge an Kosten für Übernachtungen und Essen zusammen. Pilgerherbergen gibt es quasi keine, soweit mir das bekannt ist.

Die Strecke ist nach meinem Wanderplan 250,63 Kilometer lang. Die Teilabschnitte findet ihr unter jedem Beitrag als Foto-Übersichtsplan sowie auch meine Unterkünfte. Also in 10 Wandertagen kamen 25 Kilometer pro Tag heraus. Uff. Tatsächlich habe ich 269,92 Kilometer auf meinem Handytacho (Stadtbesichtigungen etc.) stehen. Das entspricht knapp 27 Kilometer am Tag. Und in Schritten waren es 343.915 auf dieser Tour.

Auf meiner Internetseite hatte ich ca. 80 tägliche LeserInnen und Leser mit über 2.000 Seitenaufrufen. Danke für das Interesse.

Bis zum nächste Mal auf diesem Kanal 🙃

Von Bernhard

Jahrgang 1963, Sparkassenbetriebswirt, jetzt Pensionär, 1. Vorsitzender und Wanderwart beim SC Barienrode e.V., Gesetzlicher ehrenamtlicher Betreuer von vier lieben Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.