Achtermann im Harz erklommen – natürlich um 8 Uhr

Gleich heute morgen habe ich den dritthöchsten Berg Niedersachsens mit 925 Höhenmetern von Königskrug erklommen – die Achtermannshöhe im Volksmund nur “Achtermann” genannt. Da war es natürlich genau 8 Uhr, als ich oben war. Eine andere Zeit geht ja wohl wirklich nicht. Und ich habe auch auf mich geachtet und auf die abgestorbenen Bäume aus den Jahren 2018 und 2019. Jetzt ist schon wieder richtig Leben drin, es bilden sich kleine Inseln von Bäumen. Ein zarter Neubeginn – und wenn ich den Milliardenweg – toller Name- rund um den Achtermann gewandert wäre, dann hätte ich die verschiedenen Stadien, bitte nicht mit dem Fußballstadion verwechseln, der dynamischen Natur gesehen. Also von Mikadostäbchen (abgestorbene Bäume) bis zu satten grünen Waldflächen.

Ist übrigens die Stempelstelle 12 der Harzer Wandernadel. Und von Braunlage-Hohegeiß www.urlaub-braunlage.de erreicht man Königskrug bereits in wenigen Autominuten. Sind dann übrigens nur ca. 5,5 Wanderkilometer, es sei denn man wagt den steilen Anstieg – nicht zu empfehlen – dann wären es nur 4 Kilometer.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.