Monat: Juli 2020

Ich habe fertig, Wanderhose steht allein und fünf Sauna-Durchgänge

Ich habe fertig…. hat mal der Bayern Trainer Giovanni Trapattoni bei seinem Abschied gesagt. Ich verabschiede mich heute vom Pilgerweg Görlitz-Vacha-Fulda, weil ich den heute auch fertig habe. Um 15.00 Uhr waren die letzten 24,87 Kilometer geschafft. Bin sehr, sehr glücklich.. Das “Auslaufen” von Hünfeld hatte es noch einmal...
Read More

Dänen gesund, nasse Socken und Wassertreter

Heute am Tag 2 des Auslaufens Richtung Fulda bescherte mir der liebe Gott wieder Kaiserwetter. Die Sonne hätte ich über Nacht gern im Zimmer gehabt, denn leider wurde von der gestrigen Wäsche nicht alles trocken. Und ich liebe es nasse Socken anzuziehen… Egal, bei diesem Wetter ist ja in...
Read More

Chlorwasser, Kartoffelsuppe und Wünschelrute

Gleich nach dem Frühstück habe ich meine Wasservorräte mit Leitungswasser aufgefüllt. Ist doch noch gesünder als Mineralwasser. Und dann habe ich beim Verlassen die weiße Kalihalde gesehen, ein schlechtes Omen? Ja, ja, ja. Die wollten den Marathonpilger vergiften…. das abgefüllte Leitungswasser roch ekelig nach Chlor. Igitt. Meint ihr die...
Read More

Auslaufen, Keltendorf bei Sünna und Umweltpilger

Trotz der gestrigen Marathonwanderung bin ich heute morgen fit aufgewacht. Die Pilgerstrecke Görlitz nach Vacha ist geschafft. Jetzt folgt in den nächsten Tagen das “Auslaufen” bis nach Fulda. Also habe ich heute den Gang runtergeschaltet. Persönlich finde ich es aber anstrengender langsamer zu gehen. Doch so soll es sein,...
Read More

Marathon-Pilger, Nationalhymne und Heidelbeer- Joghurttorte

Gleich vorweg, dieser Beitrag wird richtig lang. Versprochen. Für heute hatte ich nur eine kurze Strecke von 14 Kilometer bis nach Oberellen geplant. Trotzdem war ich nach einer sehr entspannten Nacht schon um 7.15 Uhr beim Kaiserfrühstück im Kaiserhof. Ich bin ja vierfacher Harzer Wanderkaiser. Trotz der wenigen geplanten...
Read More

Saftladen, Stichladen und Schuhladen

Gestern Abend war ich noch kurz in der Stadt, hier in Eisenach. Zuerst habe ich mir das schmalste Fachwerkhaus Deutschlands angesehen (s. Foto). Klasse. Die Breite des Hauses beträgt 2,05 m und hat zwei Etagen. Und sogar bewohnt. Kleines Haus und großes Leben, besser als großes Haus und kleines...
Read More

Radrennfahrer, Jakob verloren und Asse gefunden

Im Büro hätte ich gesagt: typisch Montag. Der “Grieche” von gestern lag mir die ganze Nacht noch schwer im Magen, so dass ich heute morgen auch nicht nur Pilger sondern noch gefühlter Radrennfahrer war, so gerädert war ich noch. Und das sollte so bleiben. Bin kurz nach 8 los...
Read More

Lauf – Forrest … Wanderbruder verlängert bis Fulda

Ihr kennt bestimmt alle den Film mit Forrest Gump, der in seinem ganzen Leben eigentlich immer nur gelaufen ist. Und meine große Stieftochter V. hat meine ausgedehnten Pilgerwanderungen mal zum Anlass genommen, mich mit “Lauf – Forrest” zu motivieren. Ist ihr gelungen. Ich verlängere meine Pilgerwanderung auf der ViaRegia...
Read More

Pilgervirus, Badelatschen und Spenden

Hey, was war dass denn? Eigentlich ist ja der heutige Tagesbericht schon online. Und dann habe ich heute noch eine wunderbare Nachspielzeit gehabt. Jetzt aber erst von vorn: frisch geduscht, in kurzer Hose und mit meinen blauen zu engen Duflex-Latschen bin ich ins Zentrum gelaufen. Super schöne Innenstadt in...
Read More

Kippenfrei und Nähpilger

Direkt vor dem Dom in Erfurt gab es gestern Abend noch eine italienische Opernaufführung. Ich konnte in meiner Unterkunft live dabei sein. Das war kostenfrei :-). Rechne ich den Eintrittspreis vom Übernachtungspreis ab, dann habe ich für 10 Euro übernachtet. Trotzdem bin ich wohl drüber eingeschlafen. Kurz vor Mitternacht,...
Read More