Jakobsweg Bad Wilsnack – Freyberg

Lange geplant – wieder verworfen – neu geplant – wieder verworfen und jetzt habe ich wieder spontan die Pilgerwanderung von Bad Wilsnack nach Magdeburg bis Freyberg fest eingebucht.

Die Strecke wandere ich in zwei Teilabschnitten: 12.-18. Juni 2022 bis Magdeburg, der Termin für die Weiterwanderung steht noch nicht fest.

  • Wankelmütigkeit, Verdienst und 9 Euro Ticket
    Ich hatte eigentlich schon Anfang dieses Jahres die Jakobswegwanderung ab Mitte Juni von Bad Wilsnack bis Magdeburg geplant. Dann wieder verworfen… im März neu geplant… im April wieder verworfen und heute stehts: am 12. Juni 2022 startet jetzt meine spontane Pilgerwanderung. So eine Wankelmütigkeit kenne ich sonst gar nicht von mir. Aber im Alter grübele […]
  • Sicherheit, Sonne und Störche
    In fünf Tagen geht es schon wieder los: meine Jakobswegwanderung auf der Strecke von Bad Wilsnack bis nach Magdeburg. Obwohl ich schon einige Jakobswege gewandert bin, ist es diesmal wieder besonders aufregend, denn ich werde viel Wasser der Elbe sehen und hoffentlich nicht eintauchen. Tatsächlich sollen es nach sechs Wandertagen knapp 180 Kilometer werden. Das […]
  • Pläne, Schloss und Kneipenstorch
    Eilmeldung: Straße aufgrund der Eichenprozessionsspinner gesperrt Im Leben hat Mann oder Frau viele Pläne… Also, wir hatten ein schönes Wochenende mit dem Wohnmobil in Wittenberge direkt an der Elbe. Toller Blick auf den Hafen und Kaiserwetter. Meine Frau, unsere Hündin Bella und ich, das ist übrigens die übliche Reihenfolge, haben es uns gut gehen lassen. […]
  • Hansestadt Werben, Doppeldusche und Kernkraftwerk
    Meine gestrige Übernachtung in der kleinsten Hansestadt der Welt in Werben war schon besonders, denn mit einem fast geschlossenen Stadtkern regiert hier der Werber. Aus dem Büro kenne ich noch den Spruch: „Wer nicht wirbt, der stirbt“. Also Werben macht seinen Namen alle Ehre. Es gibt nämlich in diesem Ort über 1000 Werber, wer hat […]
  • Schulbank, Kuhschwanzbier und Stadtbrandschuhsohle
    Siggi, Gerd und Horst Bei dieser Überschrift denkt ihr bestimmt alle: jetzt hat der Wanderbruder aber was genommen… nein… gleich vorweg: das wird ein megalanger Beitrag… Tatsächlich habe ich ein gutes Frühstück in der Ferienwohnung Sommer in Arneburg eingenommen. Pünktlich um 7.54 Uhr klopfte es an der Tür und der Hausherr servierte das komplette Frühstück […]
  • Spargelspinne, Krupp-Militärgelände und Gutshof
    Ich habe meine Wanderstrecke für heute umdisponiert, um bewusst Teerstrecken zu vermeiden. Streckenverlauf ab Buch über Scheeren, Cobbel, Uetz bis Kehnert. Meine Füße haben es mir gedankt… Mit einem guten Frühstück im Dorfhotel Güldenpfennig ging ich gestärkt auf Wandertour. Ich durfte mir Proviant mitnehmen. Die sehr freundliche Polin kümmert sich gerade hier im Dorfhotel um […]
  • Aktuell: Indianer, Tipidorf und Bison
    Immer wieder unbeschreiblich, wenn ich mir auf der Pilgerwanderung einen freien Nachmittag nehme… Entdeckung pur… Zuerst führte mich mein Weg zum See hier am Gutshaus in Kehnert. Klares Wasser und ruhige Idylle. Wollte ich das? Keine Ahnung, aber ich verspürte großen Hunger, noch größer als groß. Kurz gegoogelt und gleich ein Restaurant im benachbarten Bertingen […]
  • Weckruf, Brathähnchen und Weißer Berg
    Im Guthof/Pension Kehnert war gestern noch Remidemmi. Zwei Familien außer Rand und Band. Was mich stört, das sage ich heute: also ich in kurzer Unterhose raus auf den Flur und kurz und prägnant gesagt: „Es reicht für heute, ab jetzt ist Ruhe hier….“. Und ich habe keine Antwort abgewartet und bin wieder zurück ins Zimmer. […]
  • Auerbachs Mühle, Mittellandkanal und Hundertwasser
    Gestern Abend habe ich mir im Restaurant meiner Unterkunft „Auerbach Mühle“ natürlich den kleinen „Mühlentopf“ gegönnt und lecker gegessen. Schöner Außenplatz direkt an der stillgelegten Mühle. Leider hörte ich dort immer die nahegelegene Bundesstraße. Und die blöden LKW-Geräusche von der Bundesstraße haben mich auch um 5.30 Uhr geweckt. Ich habe daraus was positives gesehen, denn […]
  • Aktuell: Pilgerfazit von Bad Wilsnack bis Magdeburg
    Ich bin auf dem Jakobsweg von Bad Wilsnack nach Magdeburg insgesamt 146,02 Kilometer gewandert, weil ich die Routenführung deutlich geändert habe. Also keine Umwege und möglichst runter vom Teer/Beton des Elberadweges. Die tatsächliche Strecke beträgt 137,17 Kilometer (ohne Besichtigungen etc.). Ein ungefähr 24 Kilometer-Schnitt ist genau passend. Die einzelnen Streckenabschnitte und meine Unterkünfte findet ihr […]